Zusätzliche Datenerhebung

Vorheriger Schritt

Nächster Schritt


Hier können Sie konfigurieren, ob Sie nach dem Eingang des Antrags noch weitere Daten abfragen wollen. Diese Abfrage erfolgt anhand eines weiteren Formulars, das der Bewerber ausfüllen muss.

Falls Sie die „Zusätzliche Datenerhebung“ aktivieren, wird der Bewerber davon in StipSys benachrichtigt.

Pflicht?

Wenn die Datenerhebung nicht Pflicht für die Evaluation des Antrags sein soll, müssen Sie einen Haken bei „Zusätzliche Datenerhebung optional schalten“ setzen. Dann kann ein Bewerber auch angenommen werden, ohne dass er die „Zusätzliche Datenerhebung“ abgegeben hat.

Manuell Anfordern

Falls Sie selbst bestimmen möchten, von welchen Antragstellern sie noch zusätzliche Daten benötigen und von welchen nicht, können Sie das durch die Option „Zusätzliche Datenerhebung manuell anfordern“ tun. Sie können dann bei den Details zu einem eingegangenen Antrag die Datenerhebung anfordern.

 Klicken Sie auf den Antrag. → Klicken Sie bei „Evaluation“ auf „Öffnen“ → „Zusätzliche Datenerhebung auslösen“ 

Der Bewerber wird dann entweder sofort, oder am Benachrichtigungstermin davon in Kenntnis gesetzt.

Benachrichtigung

Hier kann eine Datum bestimmt werden an dem eine zusätzliche Erinnerung versendet wird, falls die Datenerhebung zu einem bestimmten Antrag noch nicht eingegangen ist.
Was genau an wen versendet wird, können Sie unter  „Institut” → „Benachrichtigungen”  konfigurieren.

Abgabetermin

Sie können ein Datum bestimmen, bis zu dem die Datenerhebungen spätestens eingehen müssen.
Falls Sie keinen Abgabetermin benötigen, lassen sie das Feld frei.


Vorheriger Schritt

Nächster Schritt