Abschluss

Vorheriger Schritt


Aktenzeichen:

Das Aktenzeichen ist eine Kennung, die jedem neuen Bewerber zugewiesen wird. Sie dient Ihnen zur besseren Übersicht über Ihre Kandidaten.
Das Aktenzeichen kann frei konfiguriert werden. Um Aktenzeichen dynamisch und unterschiedlich zu gestalten, werden Variablen verwendet.
Sie lesen Daten aus dem Kandidaten, oder dem Antrag den er stellt, wie z.B. die Anzahl der bereits eingegangenen Einträge, den Namen des Kandidaten, oder das Datum, an dem der Antrag gestellt wurde.

Eine Übersicht über alle zur Verfügung stehenden Variablen erhalten durch einen Klick auf „Variablen für Textersetzung“

Eine Variable fügen Sie per Rechtsklick auf das Eingabe Feld ein. Sie können so aus einer Liste Ihre gewünschte Variable auswählen.
Alternativ können Sie auch die Variable, in der Form „{{beispiel.BSP}}“,  aus der Übersicht kopieren und mit der Tastenkombination „Strg + v“ in das Eingabefeld einfügen. (Wichtig! Kopieren sie auch die geschweiften Klammern!)

Sie können auch andere Zeichen in das Aktenzeichen hinzufügen.
So ist es z.B. sinnvoll einen Bindestrich einzufügen, um Variablen von einander abzutrennen und eine bessere Übersicht zu schaffen.
Variablen werden ersetzt, alle anderen Zeichen bleiben.

So liefert das Aktenzeichen

„{{ApplicationVariables.APPLICATION_NUMBER}}-{{ApplicationVariables.USER_SURNAME}}-Beispiel“

Für Max Mustermann, der sich als dritte Person bewirbt:

„3-Mustermann-Beispiel“

wenn alle Variablen ersetzt wurden.

Wichtig für ein Aktenzeichen ist, dass sich dadurch Anträge eindeutig von einander unterscheiden lassen. Dafür eignen sich Variablen, die etwas Einzigartiges erzeugen, sehr gut.
Wie z.B. die Laufende Antragsnummer der Bewerbung:{{ApplicationVariables.APPLICATION_NUMBER}}
oder die eindeutige Identifikationsnummer der Bewerbung: {{ApplicationVariables.ID}}.

Automatische Emails:

Legen Sie fest, ob StipSys automatisch Emails an Administratoren und Stipendiaten verschicken soll.

Ende

Am Ende der Seite sehen Sie eine Übersicht aller Formulare die benötigt werden, um Ihre Ausschreibung zu veröffentlichen. Das Antragsformular und das Formular für den Datenschutz werden immer  benötigt, alle anderen hängen davon ab, welche zusätzlichen Funktionen Sie gewählt haben.

Sie sind nun fertig mit dem Erstellen Ihrer Ausschreibung. Sie müssen jetzt noch die notwendigen Formulare erstellen und können Ihre Ausschreibung anschließend veröffentlichen.

Hilfe zur Verwaltung Ihrer Ausschreibungen

Hilfe zum Formularbaukasten


Vorheriger Schritt